Kurhalle stadthalle stiftsruine
Wir zeigen Ihnen den Weg zu mehr
Gesundheit, Vitalität und Lebensqualität
Kurhaus Stadthalle Stiftsruine

Cannabis liberalisieren


Referent: Manfred van Treek
Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Umweltmedizin
Mitglied des Präsidiums und des wissenschaftlichen Beirats
des Deutschen Naturheilbundes
Termin: Mittwoch, 26. Februar 2020, 19:30 Uhr
Ort: Stadthalle Bad Hersfeld, Konferenzraum 2
Eintritt: 5 € / Mitglieder 3 €


Canabis Seit März 2017 können Ärzte Cannabis auf Rezept verschreiben. Der Referent wird zahlreiche Indikationen erläutern, bei denen Cannabis als Medizin eingesetzt
werden kann.
Das Erstaunliche an dieser verbotenen Heilpflanze ist, dass sie ein so breites Wirkungsspektrum hat. Ist das etwa der Grund, warum Cannabis immer noch verboten ist?
Wäre Cannabis legal,könnte das eine zu große Konkurrenz für die Pharma-Industrie mit ihren Chemie-Arzneien sein? Die Politik ging davon aus, dass unter dem Cannabis-Gesetz jährlich 700 Patienten eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen bekommen. Tatsächlich waren es in den zwei Jahren seit Inkrafttreten des Gesetzes aber ca. 26.000.

Nach Ansicht des Referenten könnten in Deutschland über 8 Millionen Menschen
mit Hilfe von Cannabis eine bessere Linderung ihrer Leiden erreichen, als mit den
chemischen Standard-Arzneien. Deswegen organisiert das Establishment enorme Kräfte,
um den Kreis der Cannabis-Patienten so klein wie möglich zu halten.

Nach Überzeugung des Referenten kann nur die vollständige Liberalisierung
von Cannabis, also die Möglichkeit des eigenen häuslichen Anbaus dazu
führen, den Bedarf der Patienten zu decken.